Willkommen im TrustBills Newsroom

25. September 2018

Petra Sütter ergänzt Führungsriege von TrustBills

Plattform für Handelsforderungen baut Geschäft in der Schweiz und Österreich aus

TrustBills engagiert Petra Sütter als Senior Vice President Client Solutions. Die erfahrene Bankerin wird die Expansion der Plattform insbesondere in Österreich und der Schweiz vorantreiben.

Petra Sütter wechselte zum 17.09.2018 zu TrustBills, der Auktionsplattform für nationale und internationale Handelsforderungen. Sie kommt von der Royal Bank of Scotland/NatWest, wo sie nach 2008 die strategische Neuaufstellung der Firmenkundenbetreuung in der DACH Region maßgeblich mitgestaltete. In der Position eines Executive Director Corporate Coverage sowie als Senior Banker verantwortete Petra Sütter zuletzt die Beziehung zu wesentlichen multinationalen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie leitete zudem einige Jahre als Co-Head das Schweizer Firmenkundengeschäft und stand von 2012–2016 als Filialleiterin der Österreich-Niederlassung der Bank vor. Petra Sütter war bis 2007 rund 20 Jahre bei der Deutschen Bank in Frankfurt tätig, wo sie schwerpunktmäßig multinationale Firmenkunden in der Schweiz betreute.

Petra Sütter engagiert sich ehrenamtlich in diversen Alumni-Organisationen, unter anderem bei ‚Common Purpose’, als Vorstand der „Alumni der Deutschen Bank e.V.“ und dem St. Gallen Symposium.

Jörg Hörster, CEO und Gründer von TrustBills, sagt: „Petra Sütter verfügt über ein äußerst hochklassiges Netzwerk innerhalb der Chefetagen von deutschen, österreichischen und Schweizer Multinationals. Bei der Expansion von TrustBills auf eine so bekannte und respektierte Branchenpersönlichkeit bauen zu können, ist für unser Unternehmen von unschätzbarem Wert.“

Petra Sütter sagt über ihren Wechsel zum FinTech: „TrustBills ist ein geniales Konzept, weil es Unternehmen wirklich flexibles und bedarfsgerechtes Working Capital Management ermöglicht – gerade auch auf internationaler Ebene. Bei dem großen Druck, dem Mittelständler bezüglich ihres Working Capital ausgesetzt sind, ist TrustBills die beste Lösung am Markt. Gleichzeitig bietet es im heutigen Niedrigzinsumfeld eine erstklassige Anlage-Alternative. Innerhalb einer Bank ist eine solche Plattform kaum zu realisieren.“

Mit dem Einstieg von Petra Sütter wird aus der Doppelspitze unter CEO und Gründer Jörg Hörster ein Trio. Sie ergänzt das Vertriebs- und Produktmarketing-Team um Claudia Haas (ehemals Coface) und Markus Wohlgeschaffen (ehemals Unicredit).

02. Mai 2018

Finanzsymposium Mannheim

Trade receivables, safely

Im Anschluss an die Keynote von Dr. Norbert Lammert eröffnete TrustBills die Treasury Innovation Clips mit einer Premiere: ‚Trade receivables, safely‘ wurde erstmals vor mehreren hundert Zuschauern im Mozartsaal des Mannheimer Congress Center gezeigt.

In den folgenden drei Messetagen informierten sich CFOs und Treasurer bei Live Demos am Stand Nr. 68 über neue Möglichkeiten im Working Capital Management. Auf der Jubiläumsveranstaltung des Finanzsymposiums standen die Themen Automatisierung und Digitalisierung ganz oben auf der Messe-Agenda. Der Einsatz Künstlicher Intelligenz für die Auktionsplattform stieß daher auf großes Interesse. Am Abend kümmerte TrustBills sich noch in einem weiteren Sinne um das Liquiditätsmanagement der Messebesucher. Durstige Gäste genehmigten sich am Abend ein eigens gebrautes, kühles TrustPils.

13. Februar 2018

TrustBills erweitert Top-Management

Auktionsplattform für Handelsforderungen benennt zwei SVP für weiteren Rollout

TrustBills, die Auktionsplattform für internationale Handelsforderungen, treibt mit einer neuen Doppelspitze die Expansion innerhalb Europas sowie die weitere Marktdurchdringung in Deutschland voran.

Claudia Haas ist seit dem 01. Februar 2018 Senior Vice President Client Solutions bei TrustBills. Sie kommt von dem Industriemakler Marsh, wo sie die Position des Head of Alternative Solutions innehatte. Haas war rund 20 Jahre für die Coface-Gruppe tätig, zuletzt als Direktor sowie als Bereichsleiter Marketing Northern Europe und hat das Kreditversicherungs- und Factoring-Portfolio von Coface richtungsweisend weiterentwickelt. Jörg Hörster, CEO von TrustBills, sagt: „Claudia Haas ist einer der versiertesten Experten für Risikoabsicherung und Bonitätsbewertung. Unsere Kunden werden von ihrem Know-How enorm profitieren. Zudem wird ihr langjähriger Erfolg in der Entwicklung von Vertriebskanälen den Ausbau von TrustBills bei Unternehmenskunden und institutionellen Investoren erheblich beschleunigen.“

Haas sagt: „TrustBills macht Direktinvestments in Handelsforderungen erstmals für institutionelle Investoren möglich. Das wird den Markt für Außenhandelsfinanzierungen grundlegend verändern. Ich freue mich darauf, in einer agilen Organisation schlanke Lösungen für komplexe Anforderungen zu finden.“

Markus Wohlgeschaffen ist seit dem 01. Februar 2018 Senior Vice President Client Solutions. Zuvor hatte er die Position eines SVP Corporate Solutions bei TrustBills inne. Vor seinem Wechsel zum FinTech 2016 war Wohlgeschaffen Global Head of Trade Products bei der Unicredit Group, wo er maßgeblich an der Entwicklung der Bank zu einem führenden Anbieter für Trade Finance beteiligt war. Wohlgeschaffen war in diversen anerkannten Gremien der Branche aktiv, wie unter anderem dem Advisory Board der ICC Banking Commission oder dem Global Trade Industry Council (GTIC) der Bankers Association for Finance and Trade (BAFT). Darüber hinaus war er als Berater für die staatliche italienische Exportkreditversicherung (SACE) und die Internationale Handelskammer in Paris tätig. Hörster sagt: „Markus Wohlgeschaffen ist international einer der erfahrensten und bestvernetzten Persönlichkeiten der Trade-Finance-Branche. Als solche begleitet er den Rollout von TrustBills von Beginn an und wird nun die internationale Expansion gestalten.“

Wohlgeschaffen sagt: „TrustBills hat eine internationale Produktarchitektur. In Zukunft ermöglichen wir niedrigschwellige Außenhandelsfinanzierung über nationale Grenzen hinweg. Damit wird TrustBills die universale Finanzierungslösung einer globalen, digitalen Wirtschaft.“

6. Dezember 2017

TrustBills ist Mitglied im BAI

Auktionsplattform erschließt neues Segment im Bereich Private Debt

TrustBills ist ab sofort Mitglied im Bundesverband Alternative Investments. Das Hamburger Unternehmen erweitert ‚Private Debt' um ein neues Segment und ermöglicht Investoren erstmals direkten Zugang zu der neuen Assetklasse ‚Handelsforderungen'. TrustBills ergänzt die Mitgliederstruktur des BAI durch Fachkenntnisse im Umgang mit dem neuen Asset sowie durch die branchenführende Nutzung von Finanztechnologie.

Jörg Hörster, CEO von TrustBills, sagt: „Mit unserer Auktionsplattform können Investoren weltweit erstmalig Handelsforderungen direkt kaufen und realwirtschaftliche Risikoprämien generieren. Bislang teilten Banken und Spezialunternehmen das Geschäft weitgehend unter sich auf, während für Investoren kein Weg an teuren und schwerfälligen Verbriefungen vorbeiführte. Unsere Auktionsplattform löst das Mengenproblem jetzt digital. Wir erschließen Investoren damit einen 15-Billionen-Euro-Markt und ermöglichen Investments, die sich nach kurzer Laufzeit selbständig liquidieren und in die Bereiche Private Debt, Absolute Return, Short-Term Credit oder Geldmarktersatz eingeordnet werden können. Als aktives Mitglied im BAI wollen wir Standards etablieren, wie die neue Assetklasse Handelsforderungen als fester Bestandteil im Portfoliomix integriert wird."

30. November 2017

TrustBills ist Trade and Supply Chain Finance Innovator 2017

Auszeichnung der Auktionsplattform kommt zwei Tage nach Marktstart

Nur zwei Tage nach Marktstart gewinnt TrustBills den ‚Innovator of the year‘-Award des diesjährigen Supply Chain Finance Community Forum in Amsterdam. Ausgezeichnet wird das einzigartige Konzept der Auktionsplattform: TrustBills ist der erste Marktplatz, der Verkäufer und Käufer von Handelsforderungen direkt und unbeschränkt zusammenbringt. Die Awards bilden regelmäßig den Höhepunkt des SCF Community Forums.

Markus Wohlgeschaffen, SVP Corporate Solutions bei TrustBills, nahm den Preis stellvertretend für das gesamte Team entgegen.

„TrustBills ist ein wahrhaft internationaler Setup, der künstliche Intelligenz nutzt, um einen Marktplatz für Handelsforderungen zu entwickeln. Die Auktionsplattform hat das Potential, einen neuen Standard für unsere Branche zu setzen", begründet Prof. Michiel Steeman, Vorsitzender der Jury und der Supply Chain Finance Community, die Entscheidung des Gremiums. Die Jury besteht unter anderen aus Vertretern des Fraunhofer Instituts, der Windesheim Universität, von Puma und der Lufthansa.

Jörg Hörster, CEO von TrustBills, sagt über den Preis: „Wir gewinnen diese prestigeträchtige Auszeichnung in der Woche unseres Marktstarts. Das ist eine große Ehre und bestärkt uns, immer wieder neue Services zu erschaffen, anstatt alte Lösungen einfach in eine digitale Umgebung zu kopieren. Unser Weg hat gerade erst begonnen."

9. November 2017

13. Structured FINANCE in Stuttgart

Live Testing

Auf der diesjährigen Structured FINANCE in Stuttgart strahlte der TrustBills-Messestand wieder weithin sichtbar und entwickelte sich schnell zu einem Hub in Sachen Digitalisierung. Viele namhafte Unternehmen ließen sich eine Demoversion der TrustBills Plattform vorführen.

Finanzentscheider konnten auf dem ‚TrustBills Playground‘ den Verkauf von Handelsforderungen simulieren und waren begeistert, wie einfach, schnell und sicher der Forderungshandel über TrustBills ist. „TrustBills ist die größte Innovation auf der diesjährigen Structured FINANCE", so die Reaktion eines Dax-Finanzvorstandes. Am 8. November stellte sich TrustBills CEO Jörg Hörster im Rahmen einer Arbeitsgruppe den Fragen der Finanzexperten. Bei der Veranstaltung ‚Neue Wege in der Finanzierung von Handelsforderungen‘ erläuterte Hörster die Vorteile der Auktionsplattform für Unternehmen. Ein Roundtable am 9. November widmete sich dem Thema ‚Zwei Welten, ein Universum: Banken und FinTechs‘. „Unternehmen profitieren von einer gelungenen Symbiose zwischen Banken und FinTechs, weil sie den innovativen Mehrwert eines Start-ups für sich vereinnahmen und sich gleichzeitig auf die regulatorischen Prüfprozesse einer Bank verlassen können," so Hörster bei der Veranstaltung.

24. Mai 2017

TrustBills auf dem 29. Finanzsymposium 2017 in Mannheim

Großes Interesse

Das diesjährige Finanzsymposium zog zwischen dem 17. und 19. Mai über 2000 Finanzexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Mannheim. Es ist damit einer der größten Fachkongresse für Treasurer und Finanzverantwortliche im deutschsprachigen Raum und steht ganz im Zeichen informativer Foren, Workshops und Expertenrunden.

TrustBills war als Aussteller erstmals mit eigenem Messestand vertreten und präsentierte den interessierten Besuchern von Unternehmen, Banken und Asset Management Unternehmen die Vorteile seiner Auktionsplattform für Handelsforderungen. Zahlreiche intensive Fachgespräche unterstrichen die starke Nachfrage nach unserem zugleich komfortablen und sicheren Marktplatz.

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern für die interessanten Gespräche am Stand sowie den aufmerksamen Zuhörern unserer beiden Workshops und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

4. April 2017

Deutsche Bank beteiligt sich an FinTech Unternehmen TrustBills

Die Deutsche Bank erwirbt 12,5% der Anteile an TrustBills

Nachdem sich 2016 bereits die DZ BANK mit 25 Prozent an der Auktionsplattform TrustBills beteiligt hat, steigt nun Deutschlands größtes Kreditinstitut, die Deutsche Bank, mit ein. Die Deutsche Bank erwirbt einen Anteil von 12,5 Prozent an TrustBills. Das 2015 in Hamburg gegründete Unternehmen betreibt einen elektronischen Marktplatz für nationale und internationale Handelsforderungen.

Ziel von TrustBills ist es, die Plattform zu einem internationalen Marktplatz für Handelsforderungen von Unternehmen jeder Größe zu entwickeln. Über die Konditionen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Michael Spiegel, der Deutschland-Chef der Transaktionsbank der Deutschen Bank, sagte: "Der Markt für Handelsfinanzierungen wird sich durch den technischen Fortschritt einschneidend verändern. Die von TrustBills entwickelte digitale Lösung ist eine hervorragende Erweiterung unseres Angebots für Firmenkunden."

"Die Beteiligung der Deutschen Bank an TrustBills freut uns und wird insbesondere der Internationalisierung des Unternehmens weiteren Schub geben. Davon profitieren die weltweit exportierenden Firmenkunden der Volksbanken Raiffeisenbanken und der DZ BANK", sagt Gottfried Finken, Strukturierte Finanzierung der DZ BANK.

Jörg Hörster, Gründer und CEO von TrustBills sagte: "Wir freuen uns sehr über die Beteiligung der Deutschen Bank. Als eine der weltweit führenden Banken bei Handelsfinanzierungen bietet uns die Deutsche Bank eine ausgezeichnete Basis für die internationale Expansion von TrustBills."

Über TrustBills: TrustBills ist ein FinTech Unternehmen aus Hamburg. Basierend auf einer digitalen Auktionsplattform für Handelsforderungen bietet TrustBills einen schnellen, fairen und bequem bedienbaren globalen Marktplatz und ermöglicht somit Investoren und Asset Managern einen direkten Zugang zu Handelsforderungen, der keine Verbriefung erfordert.

Ansprechpartner: Yvonne Harr yharr@trustbills.com

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Cookie-Richtlinie